HO Modell der der Bayerischen Staatsbahn Gt 2 x 4/4

Lok.Nr. 5751

Digital mit Sound, Dampfgenerator, Feuerbüchse, Führerhausbeleuchtung und Schlusslicht


schwere Güterzuglokomotive Gt 2 x 4/4 Mallet

Zur Beschreibung

5751-linke-Seitenansicht
5751-rechte-Seitenansicht
5751-Draufsicht
5751-rechte-Ansicht
5751-linke-Ansicht
5751-Frontansicht
5751-Rueckansicht
5751-Feuerbuechse
5751-Fuehrerhausbeleuchtung
5751-Schlussleuchte
5751-Ansicht-von-unten

Bei unseren Umbauarbeiten wird ganz besonderen Wert auf hervorragende Soundwiedergabe gelegt. Die mit großer Sorgfalt im unteren, hinteren Bereich des Lokrahmens eingepassten, eigens angefertigten Resonanzkörper und die eingesetzten Speziel-Lautsprecher sorgen für eine ganz besonders perfekte Schallabstrahlung mit außergewöhnlicher Lautstärke und Soundqualität. Bei dieser Lok handelte es sich ursprünglich um das Rivarossi-Modell Art.Nr. 1355. Durch den Umbau entspricht die Lok nun weitestgehend dem Modell Art.Nr. 1391. Der Antrieb erfolgt auf alle 8 Treibachsen der Lok

5751-Lokrahmen-komplett-mit-Sound-Decoder-und-Fahrwerke
5751-Fahrwerk-vorne-ohne-Getriebe
5751-hinteres-Fahrwerk
5751-hinterer-Lokrahmen-mit-eingebauten-Spezial-Lautsprechern
5751-Lokgehaeuse-komplett-von-unten-gesehen

Beschreibung:

Den von uns ausgeführten Spezialumbauten liegt ein sehr hoher Standard zu Grunde !

Für diese Umbaumaßnahme wurde eine gebrauchte Lok von einem Modellbahnfreund aus Xanten verwendet.

Ein Spezialumbau einer Gt 2 x 4/4 welcher einen besondern Aufwand erforderlich machte. Es sind bei dieser Lok grundlegende Änderungen vorgenommen worden.

Bei dieser Lok handelt es sich um ein sehr altes Rivarossi-Modell Art.Nr. 1355 mit veraltetem Lokrahmen, Motor und Getriebe mit Riementrieb. Diese Teile wurden ersetzt durch neuere Ersatzteile aus einem Modell Rivarossi Art.Nr. 1391. Hier läuft das Getriebe mit Zahnräder und einem Motor mit Schwungmasse.

Der Lokrahmen wurde gefräst und für den Einbau des eigens angefertigten Resonanzkörper vorbereitet. Der eigentliche Einbau erfolgt dann mit speziellen Materialien. Danach sind 2 Spezial-Lautsprecher mit hoher Leistung und ausgezeichneter Soudqualität eingbaut worden. Für die Aufnahme des Sound-Decoders wurde eine passende Platine angefertigt und am Lokrahmen befestigt. Weiter wurde eine Feuerbüchsensimulation mit 4 LED´s eingebaut. Die LED´s auf beiden Seiten unten eingebaut. So wurde ein realitätsnahes optisches Verhalten zu erzielt. (an dieser Stelle befindet sich bei dieser Lok der Motor mit Schwungmasse) Auch ein Dampfgenerator wurde eingebaut. In den Stirnlampen sind zwei einzelne LED eingesetzt worden. Im Führerhaus in der Decke ist eine Führerhausbeleuchtung eingearbeitet. Auch ein Lokführer und Heizer ist nun vorhanden. Ein besonderes Highlight ist die eingebaute, rote Schlussleuchte. (siehe Foto) Zwischen Führerhaus und Lokrahmen sind die Leitungen für Rückleuchten, Schlusslicht, Führerhausbeleuchtung und Dampferzeuger mit Steckverbindungen versehen. Alle Leitungen in Lok und wurden und mit größer Sorgfalt neu verlegt. Um eine 100 prozentige Stromaufnahme der Lok zu zu gewährleisten, wurden in die Fahrwerke zusätzliche Teleskopradkontakte von Weinert eingebaut. Alle Radkontakte wurden mit zusätzlichen Leitungen versehen. Zwischen Lokrahmen und hinterem Fahrwerk befinden sich ebenfalls Teleskopkontakte zur sicheren Stromübertragung. Die Getriebe und Achsen sind mit säurefreiem Spezialfett versehen worden. Andere bewegliche Teile wurden geölt. Ein weiteres Nachfetten oder Ölen ist für lange Zeit nicht zu empfehlen. Die Lok ist sofort betriebsbereit. Schließlich wurde ein ESU-Sound-Decoder V4.0 der neuesten Generation eingesetzt und verdrahtet.

Das Lokgehäuse ist sorfältig gereinigt worden.

Funktionen der Lok:

Das Soundprogramm wurde speziell für diese Lok erstellt!

Die Funktionen Feuerbüchse und Dampferzeuger, sowie das Schlusslicht sind einzeln schaltbar.

Sie können es pfeifen- läuten und alle möglichen loktypische Geräusche abspielen lassen.

So zum Beispiel:

Pfeife lang, Pfeife Kurz, Schaffnerpfiff, Kohle schaufeln, Injektor, Wasserpumpe, Luftpumpe, Dampfblasen, Bremse anlegen, Bremse lösen, Rangiergang und Lokinformation, und "Kohle schaufeln" Beim "Kohle schaufeln" flackert automatisch auch die Feuerbüchse. (siehe Foto) Dies funktioniert auch dann, wenn automatisch Zufallsgeräusche bei Fahrt oder Stand ablaufen. (sehr realitätsnah) Sie hören bei Fahrt je nach Last und Geschwindigkeit entsprechende Dampfstöße. (Vierzylindermaschine) Beim Abbremsen der Lok hören Sie auch die entsprechenden Bremsgeräusche bis zum Stillstand der Lok. Es wurden verschieden Durchsagen programmiert, welche über F-Tasten beliebig abgerufen werden können. Außerdem bei Fahrt Kurvenquietschen und Schienestöße. Weitere Funktionen sind: Dampferzeuger, Führerhausbeleuchtung und Sclussleuchte.

Diese Lok ist im DCC-Format programmiert.

Je nach benutzter Zentrale sind noch Änderungen möglich, in der Regel jedoch nicht erforderlich, da der Sound-Decoder die meisten Formate automatisch erkennt. Gebrauchsanleitung für den Sound-Decoder V4.0, Anleitung für den Dampfgenerator und eine Liste der Funktionsbelegung liegt bei.