HO Modell der DB - Dampflokomotive Baureihe 38

Digital-Sound mit Dampferzeuger und Feuerbüchse


Personenzuglokomotive der DB 38 2208 Wannentender

Zur Beschreibung

382208-rechte-Seitenansicht
382208-linke-Seitenansicht
382208-Draufsicht
382208-linke-Teilansicht
382208-rechte-Teilansicht
382208-Frontansicht
382208-Rueckansicht
382208-Feuerbuechse
382208-Ansicht-unten

Bei unseren Umbauarbeiten wird ganz besonderen Wert auf hervorragende Soundwiedergabe gelegt. Die mit großer Sorgfalt im unteren Bereich des Kessels eingepassten, eigens angefertigten Resonanzkörper und die eingesetzten Spezial-Lautsprecher sorgen für eine besonders perfekte Schallabstrahlung mit außergewöhnlicher Lautstärke und hervorragender Soundqualität. Bei dieser Lok handelt es sich ursprünglich um das Fleischmann-Modell Art.Nr. 4166.

382208-Kessel-mit-Umlauf-und-eingebauten-Spezial-Lautsprechern
382208-Fahrwerk
382208-Tenderfahrwerk
382208-Tendergehaeuse

Beschreibung:

Den von uns ausgeführten Spezialumbauten liegt ein sehr hoher Standard zu Grunde !

Für diese Umbaumaßnahme wurde eine gebrauchte Lok von einem Modellbahnfreund aus München verwendet.

Ein Spezialumbau einer 38er, in welcher viel Liebe zum Detail und sehr viel Arbeit steckt.

Beim ersten Schritt wird die Lok zerlegt. Fleischmanngehäuse lassen sich oft nicht zerlegen, da alle Teile werkseitig verklebt sind. Um dennoch diese Arbeiten ausführen zu können ist äußerste Vorsicht geboten. Im unteren Kesselbereich ist das ursprünglich vorhandene Gewicht für den Einbau der Resonanzkörper gefräst und entsprechend verändert worden. Zum Ausgleich wurde ein spezielles Gewicht angefertigt und im Führerhaus eingesetzt. Nun wurde der eigens gefertigte Resonanzkörper und spezielle Latsprecher mit großer Leistung und ausgezeichneter Tonqualität eingebaut. (siehe Foto) Die Feuerbüchse ist ausgefräst und mit verschiedenfarbige LES´s bestückt. Diese bewirken beim "Kohle schaufeln" einen sehr realistischen, optischen Effekt. (siehe Foto) Auch wurde ein spezieller Dampfgenerator eingebaut. Auf den Eibau einer Führerhaus- und Triebwerkbeleuchtung wurde von diesem Modellbahnfreund verzichtet. Die Stirnbeleuchtung vorne und hinten ist nun mit einzelnen LED´s bestückt. Nun konnte der vordere Teil der Lok neu lackiert, und alle Anbauteile montiert werden. Im Führerhaus befindet sich Lokführer und Heizer. (siehe Foto) Schließlich wurde ein ESU-Sound-Decoder V 4.0 der neuesten Generation eingesetzt und verdrahtet.

Funktionen der Lok:

Das Soundprogramm wurde speziell für diese Lok erstellt!

Der Dampfgenerator ist gesondert über Funktionstaste schaltbar. Sie können es pfeifen und alle möglichen loktypische Geräusche abspielen lassen.

So zum Beispiel:

Injektor, Wasserpumpe, Luftpumpe, Dampfblasen, Sicherheitsventil, und Kohle schaufeln, Schienenstöße und Kurvenquietschen. Beim Kohle schaufeln flackert automatisch auch die Feuerbüchse (siehe Foto, sehr realitätsnah) Dies funktioniert auch dann, wenn automatisch Zufallsgeräusche bei Fahrt oder Stand ablaufen. Sie hören bei Fahrt je nach Last und Geschwindigkeit entsprechende Dampfstöße. Es sind insgesamt 23 Funktionen abrufbar. Beim Abbremsen der Lok hören Sie auch die entsprechenden Bremsgeräusche bis zum Stillstand der Lok. Es wurden Schaffnerpfiff und verschieden Durchsagen programmiert, welche beliebig abgerufen werden können. Gebrauchsanleitung für den Sound-Decoder V4.0 und eine Liste der Funktionsbelegung liegt bei. Die Lok ist mit säurefreiem Fett und speziellem Öl geschmiert. Nachölen ist für eine längeren Zeitraum nicht zu empfehlen !


Diese Lok ist im DCC-Format programmiert. Es gibt noch weitere Möglichkeiten die Lok zu Programmieren. Je nach benutzter Zentrale sind Änderungen jederzeit möglich. In der Regel allerdings nicht erforderlich, da der Sound-Decoder eine Reihe verschiedener Formate automatisch erkennt. Eine genaue Funktionsbeschreibung, Sound-Decoderanleitung, Anleitung für den Dampfgenerator sind vorhanden. Ebenso die Originalverpackung.